Rückkühlwerke nach VDI 6022

Gemäß VDI 6022 besteht sofortiger Handlungsbedarf, sobald sich Keime oder Legionellen im Umlaufwasser von Rückkühlwerken befinden. Hierbei muss dringlich eine manuelle oder chemische Reinigung erfolgen.

Bei der manuellen Reinigung von Rückkühlwerken werden die Gleichrichterlamellen, Tropfenabscheider, Düsenstöcke, Sprühdüsen und die Vorrichtung demontiert, in Reiniger eingelegt und nach Ablauf der Einwirkzeit gereinigt. Die Innenflächen des Rückkühlwerkes werden ebenfalls sorgfältig eingesprüht und nach Ablauf der Einwirkzeit mit Hochdruckreinigern gereinigt. Dieser Vorgang muss mehrfach wiederholt werden, bis das erforderliche Ergebnis nach VDI 6022 erzielt wird. Die chemische Reinigung erfordert in erster Linie die Vorreinigung mittels Hochdruckreiniger und die Entschlammung der Wanne. Anschließend wird Rückkühlwerk mit einer Reinigungslösung befüllt.

Unser kompetentes Personal führt die materialschonende Reinigung von Ihren Rückkühlwerken verschiedener Größen und Bauarten fachgerecht durch. Für die Reinigung werden innovative chemische, mechanische und manuelle Verfahren eingesetzt.